Klicken Sie auf eine der untenen Kategorien für mehr Information zu

        • Sie können über die App ein Ersatz-ConstruBadge beantragen. In der Rubrik „Zugesandt“ suchen Sie den Arbeiter, der sein ConstruBadge verloren hat, und klicken auf den Button „Ersatz-ConstruBadge bestellen“.
        • Vermutlich fehlen noch Angaben über ihn. Um dies zu überprüfen, können Sie sich in der App auf dieser Seiteanmelden. Wenn er in der Rubrik „In Bearbeitung“ aufgeführt ist, fehlen noch Angaben, die Sie vervollständigen müssen (ein Foto hochladen oder eine Lieferadresse eingeben oder beides). Nachdem Sie die Angaben eingegeben haben, müssen Sie diese noch in der Rubrik „Bestätigen“ bestätigen. Wenn er dort nicht aufgeführt ist, wurde sein ConstruBadge schon versandt. Sie können ein Ersatz-ConstruBadge in der Rubrik „Zugesandt“ beantragen, wenn Sie davon ausgehen, dass das Badge auf dem Postweg verloren gegangen ist.

        • Ihr Arbeiter muss nur das betreffende Formular ausfüllen und es unterzeichnet einsenden, entweder auf dem Postweg an Constructiv, Koningsstraat 132/1, 1000 Brüssel, oder per E-Mail an construbadge@constructiv.be Sein ConstruBadge wird ihm dann so schnell wie möglich an die Wohnadresse geschickt.

          Unten finden Sie die Formulare für Rentner und langzeit Arbeitsunfähige

          Formular für Rentner: Deutsch | Französisch

          Formular langzeit Arbeitsunfähiger: Deutsch | Französisch

        • Nein. Das ConstruBadge ist nur für Arbeitnehmer belgischer Bauunternehmen (Paritätische Kommission 124), für Zeitarbeitskräfte, die von einem anerkannten Zeitarbeitsunternehmen im Baugewerbe beschäftigt sind (Paritätische Kommission 322) und für Arbeitnehmer ausländischer Arbeitgeber erforderlich, die als Lohnempfänger eines ausländischen Unternehmens Bauarbeiten in Belgien ausführen.
        • Nachdem die ausländischen Arbeitgeber die obligatorische Limosa-registrierung für ihre Arbeitnehmer eingereicht haben, erhalten sie von uns einen Brief mit ihrer Limosa-Identifikationsnummer und einem einmaligen Kode, um selbst ihr Konto einzurichten und ConstruBadges zu bestellen. Wenn Sie ihre Meldedaten lieber per E-Mail erhalten, genügt eine E-Mail an unsere Adresse: construbadge@constructiv.be , wobei die Limosa-Meldung als Anhang beizufügen ist.
          Achtung: Telefonisch werden keine Kodes durchgegeben.
        • Sie dürfen diese Badges am Ende eines jeden Kalenderjahres vernichten und wegwerfen, denn ab dann sind sie nicht mehr gültig. Für das neue Kalenderjahr wird Ende Dezember ein neues Badge zugesandt.
        • Um ein ConstruBadge für das Jahr 2019 bestellen zu können, muss eine Limosa-Meldung für den betreffenden Arbeitnehmer mit einer Beschäftigung im Jahr 2019 vorliegen. Es kann sich also um neue Limosa-Meldungen handeln, doch auch um eine Beschäftigung, die 2018 beginnt und 2019 weiterläuft.
        • Eine Zeitarbeitskraft erhält ein Badge, wenn sie länger als eine Woche beschäftigt ist oder drei kurzzeitige Beschäftigungen (von jeweils weniger als 5 Tagen) mit Unterbrechungen von jeweils höchstens zwei Werktagen hatte.
        • Das ConstruBadge wird in der Regel an die Wohnadresse des Arbeiters gesandt. Die einzigen Ausnahmen gelten für ConstruBadges von Arbeitnehmern ausländischer Arbeitgeber (für sie muss der Arbeitgeber eine Adresse angeben) und für ConstruBadges von Arbeitern, deren Wohnadresse wir nicht kennen. Diese Badges werden an den Hauptsitz des Arbeitgebers gesandt. Ersatz-ConstruBadges werden in der Regel an den Hauptsitz des Arbeitgebers oder im Fall von ausländischen Arbeitgebern an die angegebene Adresse gesandt.
          • Ihre ZDU-Nummer ist Ihre MwSt.-Nummer mit einer „0“ davor. Ihre Identifikationsnummer ist die Nummer, die auf Ihren Limosa-Meldungen steht.
            Klicken Sie hier für ein Beispiel.
            X

            Beispiel

          • Senden Sie bitte eine E-Mail an construbadge@constructiv.be und beantragen Sie einen neuen einmaligen Kode. Hierzu benötigen wir Ihre MwSt.-Nummer (für belgische Unternehmen) oder eine Limosa-Meldung (für ausländische Unternehmen). Einmalige Kode werden nicht telefonisch mitgeteilt.
          • Senden Sie bitte eine E-Mail an construbadge@constructiv.be und beantragen Sie einen neuen einmaligen Kode. Hierzu benötigen wir Ihre MwSt.-Nummer (für belgische Unternehmen) oder eine Limosa-Meldung (für ausländische Unternehmen). Einmalige Kode werden nicht telefonisch mitgeteilt.
          • Achtung: Mit jeder E-Mail-Adresse können Sie nur ein einziges Konto registrieren. Sie können aber mehrere Unternehmen während der Registrierung an ein Konto anhängen. Klicken Sie oben auf den Link über der Registrierungsseite, wo Sie Ihren Namen, Vornamen, das Passwort usw. eingeben müssen. Klicken Sie Hier
            X

            Beispiel

            um zu sehen, wo Sie diesen Link finden.
            Sie können sich aber auch erst mit Ihrem bestehenden Konto anmelden und über den Link „Account“ (links unten) ein oder mehrere Unternehmen zum bereits bestehenden Konto hinzufügen.
            • Sie können sich einloggen auf https://secure.constructiv.be/construbadge.
              Benutzen Sie hierzu den Benutzernamen und das Passwort aus Ihrer Registrierung. Wenn Sie aufgefordert werden, zwischen „Username/password“ und einer anderen Option zu wählen, klicken Sie auf „Username/password“.
            • Auf http://pwreset.constructiv.be können Sie Ihren Benutzernamen anfordern oder Ihr Passwort neu erstellen.
              Ihr Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein, wobei jeweils mindestens Folgendes enthalten sein muss:
              1. a) eine kleiner Buchstabe
              2. b) eine großer Buchstabe
              3. c) eine Ziffer
              4. d) ein Satzzeichen
            • Möglicherweise haben Sie doch einen falschen Benutzernamen oder ein falsches Passwort verwendet. Auf http://pwreset.constructiv.be können Sie Ihren Benutzernamen anfordern oder Ihr Passwort neu erstellen.
              Ihr Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein, wobei jeweils mindestens Folgendes enthalten sein muss:
              1. a) eine kleiner Buchstabe
              2. b) eine großer Buchstabe
              3. c) eine Ziffer
              4. d) ein Satzzeichen

              Achtung: Ihr nutzername ist nicht Ihre E-Mail-Adresse.
            • Dieses Feld erscheint normalerweise nur dann, wenn Sie Ihren Benutzernamen oder das Passwort ein oder mehrere Male falsch eingegeben haben. Sie müssen den Zahlenkode aus der Abbildung in das hierfür vorgesehene Feld eingeben, nachdem Sie erneut Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort eingegeben haben. Sind alle drei korrekt, gelangen Sie automatisch zur Startseite der App.
              • Sie finden diese Liste in der Rubrik „Zugesandt“. Sie können auch eine Excel-Datei mit einer Liste der Arbeitnehmer herunterladen, in der angegeben ist, in welche Rubrik die Arbeitnehmer in Sachen ConstruBadge fallen. Es kann sein, dass Sie diese Liste benötigen, wenn Sie auf einer Baustelle arbeiten, auf der das ConstruBadge zur Registrierung der Anwesenheiten verwendet wird.
              • Belgische Arbeiter stehen automatisch in der Rubrik „Zugesandt“, außer wenn Angaben zu ihnen fehlen. In diesem Fall finden Sie die betreffenden Arbeiter in der Rubrik „In Bearbeitung“ oder „Bestätigen“. Andernfalls benötigt die betreffende Person wahrscheinlich kein ConstruBadge, weil sie nicht zur Paritätischen Kommission 124 oder 322 gehört oder weil wir die Dimona-Meldung noch nicht erhalten haben. Letzteres kann 2 bis 3 Tage dauern. Ausländische Unternehmen sollten die Rubriken „In Bearbeitung“ und „Bestätigen und bezahlen“ überprüfen. Andernfalls bedeutet dies, dass wir entweder die Limosa-Meldung des fehlenden Arbeiters noch nicht erhalten haben, was 2 bis 3 Tage dauern kann, oder dass die Limosa-Meldung fehlerhaft ist. Überprüfen Sie in diesem Fall unbedingt, ob Folgendes in Ihrer Limosa-Meldung stimmt:

                1. a) Das Baugewerbe muss ausgewählt sein.
                2. b) Der Arbeiter hat eine belgische Identifikationsnummer unter seinem Namen und Vornamen stehen.

                3. Wenn Sie Zweifel an der Echtheit Ihrer Limosa-Meldung haben, annullieren Sie diese und geben Sie eine neue Meldung ein. Im Zweifelsfall senden Sie eine E-Mail an construbadge@constructiv.be, wobei im Anhang die Limosa-Meldungen der Personen beizufügen sind, die Ihres Erachtens in der App aufgeführt sein müssen.
                  Achtung: Probleme mit Limosa können nur von dem Limosa-Dienst gelöst werden.
              • In der Rubrik „Zugesandt“ befindet sich neben jeder Person ein Button „Ersetzen“. Klicken Sie auf diesen Button.
              • Nur ConstruBadges für ausländische Arbeiter müssen bezahlt werden. Die Kosten für die ConstruBadges belgischer Arbeiter sind bereits in den Sozialbeiträgen inbegriffen. Sie können nur online zahlen mit den Zahlungsmitteln, die zur Verfügung stehen (Debitkarte oder Kreditkarte). Geld überweisen ist nicht möglich.
              • Leider nicht. Constructiv ist nicht mehrwertsteuerpflichtig und kann somit keine Rechnungen ausstellen.
              • Das ist im Moment leider nicht möglich. Sie können aber beispielsweise die Baustellenadresse ihrer (zukünftigen) Arbeitsstätte angeben. Eine belgische Privatadresse ist ebenfalls möglich.
              • Das ist nicht möglich. Wenn ein Arbeiter nicht in der Liste erscheint, ist entweder die Dimona- oder Limosa-Meldung noch nicht in unsere Datenbank aufgenommen worden oder die Meldung enthält einen Fehler. Wenn sie vermuten, dass in der Limosa-Meldung ein Fehler unterlaufen ist, oder wenn es zu lange dauert, bis Ihre Arbeiter in der App erscheinen, senden Sie bitte eine E-Mail an construbadge@constructiv.be, wobei die Limosa-Meldungen der Arbeiter, die in der App aufgeführt sein müssten, im Anhang beizufügen ist. Probleme mit diesen Meldungen können aber nur von dem Limosa-Dienst gelöst werden.
              • Klicken Sie hierzu auf den Arbeiter, bei dem in der Rubrik „In Bearbeitung“ ein rotes Kreuzchen neben „Foto“ oder „Adresse“ steht.
                Achtung: Sie können nur Fotos für Arbeiter hinzufügen, zu denen wir nicht automatisch ein Foto von der Zentralen Datenbank erhalten. Nur für Arbeiter eines ausländischen Unternehmens können Sie eine Lieferadresse eingeben.